Sie befinden sich hier: > Startseite > Neues > Jahreshauptversammlung FFw Caemmerswalde
Kontakt
Impressum
Datenschutz

Jahreshauptversammlung der FFw Caemmerswalde

Am Freitag, den 01.04.2022, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung unserer Freiwilligen Feuerwehr Cämmerswalde statt.
Wir trafen uns bereits 18.15 Uhr, um unsere Technik aufzubauen. In Zeiten vor der Pandemie fand diese Veranstaltung stets in der Gaststube des Haus des Gastes statt. Aufgrund der entsprechenden Abstände bzw. sicherheitshalber größeren Raumgröße fand die Versammlung in diesem Jahr auf dem Saal des Hauses statt. Wir positionierten uns dementsprechend auf der Bühne und begannen pünktlich um 19.00 Uhr mit dem ersten Ton.
Im Anschluss eröffnete der Wehrleiter, Kamerad Robert Aehnelt, die Versammlung. Es folgten die Rechenschaftsberichte der Wehrleitung und des Orchesterleiters, Kamerad Andreas Wagner. Zwischen den einzelnen Tagesordnungspunkten, die der Versammlungsleiter, Kamerad Bernd Göhler, bekannt gab, folgte jeweils ein Musikstück.
Gegen 20.30 Uhr gab es für alle ein leckeres Abendessen, man konnte zwischen Kase-Lauch- und Gulaschsuppe wählen. Eine traurige Besonderheit der Jahreshauptversammlung war, dass die Gemeinde Neuhausen die Veranstaltung mangels Personal nicht bewirten konnte. Deshalb übernahm die Feuerwehr bzw. Partner der Kameraden diesen Part. Das haben sie mit Bravour gemeistert.
Ja, es gab selbstverständlich auch wieder Ehrungen und Beförderungen. Aus unseren Reihen wurden die Sängerinnen Marina Schlesier und Cordula Zimmermann zur Oberfeuerwehrfrau befördert. Herzlichen Glückwunsch euch beiden!

Es stand auch wieder die Wahl des Wehrleiters auf dem Programm sowie die Wahl des Ortsfeuerwehrausschusses. Kamerad Robert Aehnelt bleibt der Wehrleiter, Felix Höber wurde zum 1. Stellvertreter gewählt und sein Bruder Lukas Höber wurde 2. Stellvertreter des Wehrleiters. In den Ortsfeuerwehrausschuss wurden Christian Neubert und Bernd Göhler gewählt, alle weiteren sind gesetzte Mitglieder. Zu ihnen gehört auch unser Orchesterleiter, Kamerad Andreas Wagner.
Der offizielle Teil wurde gegen 22.30 Uhr beendet. Wir spielten im Anschluss noch bis gegen 23.15 Uhr fröhlich auf und ließen den Abend dann bei einem Bier gegen 1.30 Uhr gemütlich ausklingen.